Trainer für Kampfsport & Bewegungstraining Daniel Attila

Daniel Attila lebte in seiner frühen Jugend immer wieder aus freier Entscheidung heraus auf der Straße sowie in leerstehenden Gebäuden in Berlin ( Neukölln / Kreuzberg ).

 

Nach einigen Gewalterfahrungen entschloss er sich im Jahr 2008 seinen Lebens-Fokus auf Selbstverteidigung / Kampfkunst und Survival zulegen.

 

Er reiste per Anhalter zuerst durch Europa und später für ein Jahr um die Welt. Der Geldmangel verschaffte ihm äußerst abenteuerliche Erfahrungen und Möglichkeiten sein können zu testen.

 

Mit großer Liebe zu seiner Berufung gibt er sein Wissen gerne weiter und arbeitet motiviert an seinem Wachstum im Bereich Selbstverteidigung / Kampfkunst sowie auch dem Überleben von Extremsituationen.

 

  • 6 Jahre philippinischen Kampfkunst Modern Arnis und Internationale Lehrgänge
  • 2 Jahre Aikido, Philosophie und Harmonie der Kampfkunst
  • 1 Jahr International Krav Maga Federation, Selbstverteidigung
  • 1 Jahr Ausbildung zum Anti-Gewalt-Trainer
  • 6 Jahre Brazilian Jiu Jitsu
  • 9 Jahre Systema

Systema Fortbildungen:

Sándor Sinkovics, Vedvoy Systema / Ungarn

Vladimir Vasiliev, Systema Russian Martial Arts / Kanada (Instructor Zertifikat erhalten)

Kevin Secours, Combat Systema / Kanada (Full- Instructor Zertifikat erhalten)

Alex Kostic Systema Homo Ludens / Serbien (Instructor Zertifikat erhalten )

 

„Ich habe mein Zuhause in der Ganzheitlichkeit des Systema gefunden. Dennoch bin ich weiterhin an anderen Kampfkunst- Stilen interessiert. Ausserdem bilde ich mich im Bereich Wildnis/Survival fort."

 

 

 

Heute ist er :

 

Selbstverteidigungs-Trainer

Anti-Gewalt-Trainer

Wildnispädagoge

Leiter der Arrow-Systema-School

 

 

 

Neben unzähligen Zivilisten und Schülern in seiner Schule sowie in der Wujian Kampfkunst Schule und dem Southpaw-Gym Leipzig hat er bundesweit Seminare gegeben und unterrichtete Regelmäßig in der Schweiz.

 

  • 2018 bildete er eine Security Firma im Bereich Deeskalation und Abführen fort. Gemeinsam wurden Traumatisierende Gewalterfahrungen der MitarbeiterInnen aufgearbeitet. 
  • 2020 Gewaltprävention und Deeskalation für die Busfahrer / Bahnfahrer sowie Kontrolleure der Leipziger Verkehrsbetriebe

 

 

„Mein höchster Respekt und Dank geht an alle meine Trainer. Ihr habt mir viele Puzzle-Teile des unendlichen Kampfkunst-Puzzles gezeigt.“