Systema-Wildnis-Intensiv Camp

 

 

5 Tage Training in der Wildnis

 

 

Willst du für 6 Tage tief in die Natur eintauchen?

 

Willst du dich selbst besser kennenlernen und deine Grenzen testen?

 

 

Für 5 Tage wollen wir unseren Alltag zurücklassen und in die Lebendigkeit der Natur eintauchen.

 

Wir werden viel Trainieren, schleichen, uns verstecken, unsere Sinne schulen, die Natur beobachten und von ihr lernen.

 

 

 

Wir Trainieren auf verschiedensten Terrain und auch bei Nacht. Sowohl

Waffenlos als auch mit den Werkzeugen des Camps und des Waldes. Wir schärfen unsere Intuition, lernen als Team zu agieren, und gehen gern auf individuelle Wünsche ein…

 

 

 

Auch wenn das Camp teilweise hart werden wird, wollen wir dennoch gemeinsam eine gute Zeit haben, uns erholen und Spaß haben. Niemand wird zu irgendwas verpflichtet. Wir achten alle auf unsere eigenen Grenzen und nehmen uns die Zeit, einfach nur im Wald und im Moment zu sein und den Alltagsstress hinter uns zu lassen.

 

 Ihr werdet in diesem Camp Körperlich und Psychisch gefordert. Selbstverteidigung heißt aber auch seine eigenen Grenzen zu respektieren ihr könnt jederzeit eine Pause machen.

 

Voraussetzung: Dieses Camp setzt Voraus das ihr mit Systema oder ähnlichen Kampfkunstsystemen vertraut seid. Eine Vorerfahrung mit der Arbeit von Daniel Attila ist sehr zu empfehlen.  AnfängerInnen Freundliche Camps findet ihr hier.

 

 

Das Camp findet von 25. Juli - 30.Juli 2020 im Wendland statt

 

Abfahrt: 25. Juli / Rückfahrt: 30.Juli

 

Kosten: 460€ (für All-Inclusive-Arrow Systema-Mitglieder 380€) 

Ab dem 18. März 2020 sind es dann jeweils 50 € mehr

 

Der Preis beeinhaltet 110 € für unsere regionale Bio Verpflegung sowie Unterkunftskosten ....

 

 

 

Wo:

Wildnisschule Wilde-Welten
 Nieperfitz 9
21369 Nahrendorf

 

 

Anreise aus Leipzig:

 

Eventuell mieten wir gemeinsam einen Bus oder leihen 2 Autos. Ansonsten lässt sich der Ort am besten über den Bahnhof Görde erreichen.

 

Instructor:

 

 

Das Systema Training wird unter der Anleitung von Daniel Attila stattfinden.

 

 

 

 


Für Menschen denen es draußen zu Kalt ist lässt sich auch dieser beheizbare und voll ausgestattete Bauwagen für 15 € pro Nacht dazu mieten.

 

 

 Clemens Reichle ist unser Gast Trainer und wird mit uns einiges zum Thema Orientierung erarbeiten z.b. auch sich bei Nacht zu orientieren, sowie einen Einblick in den Hüttenbau geben.

 

 

Desweiteren stellt er uns seine Variante von Capture The Flag vor die wir, mit unseren im Vorhinein erworbenen Schleich und Wahrnehmungskills verbinden werden.

 

 

  • Clemens Reichle ist Ausgebildeter Wildnispädagoge und Mitbegründer von Wilde Welten.de.
  • Seit seiner frühen Kindheit ist Clemens Reichle, vornehmlich durch die Pfadfinder, eng mit der Natur verbunden. Er konnte als Jugendlicher auf verschiedenen Demeter Bauernhöfen über längere Zeiträume mitarbeiten und Erfahrungen sammeln.
  • In seiner Freizeit nutzt Clemens Reichle bis heute jede Gelegenheit, um mit seinen drei Söhnen oder alleine die Natur zu durchstreifen. Am liebsten ist er dann weitab von der Zivilisation im hohen Norden unterwegs und begeistert sich für die Schönheit der Natur.

http://wilde-welten.com/team/ 

 


Unser Camp in Niperfitz

Mitzubringen:

 

- 1-2 paar gute wasserabweisende Schuhe, die dir keine Blasen bereiten, mit denen du aber trotzdem möglichst viel Boden spürst

 

- 2  warme Longsleeves.

 

- 2 Hosen, stabil und belastbar, 

- 1 lange Unterhose

 

- 1-2 Shemagh Schal oder Ähnliches (auch als Insektenschutz, sollte also nicht zu dick sein, sodass man noch ein wenig hindurchsehen kann

 

- Unterwäsche nach Selbsteinschätzung ;-)

 

- 1 Jacke warm und Wasser abweisend.

 

- 2 warme Pullover

 

- 2-4 Shirts

 

- Zelt ( Kein Muss Mann kann auch im Schaffstall oder unter einer Plane schlaffen. )

 

- 1 Schlafsack

 

- 1 großer Wanderrucksack und eventuell ein kleiner. Optional ein Stoffbeutel oder Wasserflasche

 

- ein Tagebuch (oder Papier und Stift)

 

- Zahnbürste ( Ich empfehle natürliche Mittel zum Zähneputzen, Salz, Kurkuma, Kaiser Natron oder Ähnliches)

 

- 1 Trinkflasche - im Idealfall eine, die Mann abkochen kann

 

- Taschenlampe - darf im Camp dabei sein, sollte aber nur im Notfall benutzt werden

 

- ein stabiles Jagd/Outdoor/Schnitz-Messer mit feststehender Klinge

 

- 1 Zahnschutz und MMA Handschuhe

 

 

 

Nicht mitzubringen ins Camp:

 

 

- Handy,Mp3-Player, Uhr…. ( werden vor Seminar beginn abgegeben und nur für den Notfall ausgeteilt)

 

Optional: Musikinstrumente, Bücher zum Thema: Survival, Wildnahrung, 1. Hilfe, Bushcraft, Tierbestimmung….